Kultur ohne Schlips und Kragen – der Gütersloher Sommer

Die Veranstaltungsreihe „Gütersloher Sommer“ ist wohl das erfolgreichste Aushängeschild des Verkehrsvereins. Jeden Sonntag in den Sommerferien finden sich – eigentlich egal bei welchem Wetter – circa 2.000 Besucher auf der Freilichtbühne in Mohns Park ein. Hier geht es mittlerweile nicht mehr nur um den reinen Musikgenuss. Der „Sommer“ hat im Laufe der Jahre „Festivalcharakter“ gewonnen Freunde treffen, Gespräche führen, in der Sonne sitzen und ein gezapftes Bier oder einen Wein genießen, ein kleiner Imbiss und zur Tagesschau wieder zuhause sein… Das ist das Sonntagsprogramm der treuen Besucher, die mittlerweile nicht nur aus Gütersloh und Umgebung kommen. Aber nicht nur im  Publikum sind Wiederholungstäter. Auch die Bands haben teilweise schon „Kultcharakter“. So ist die Freilichtbühne für die „Thunderbirds“, den Stones aus Ostwestfalen, seit 1979 zu einem festen Termin in ihrem Kalender geworden. Jahrjährlich rocken sie ihr „Wohnzimmer“ mit tausenden ihrer treuen Fans.

Aber auch ganz andere Programme und viele Premieren hat die Bühne seit 1979 gesehen: Kunstaktionen im nächtlichen Feuerschein mit der Künstlerin Simone Beckmann, ambitionierte Klassik mit der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh, „Kölsche Tön“ mit den Bläck Fööss, Zaubernächte und Musical-Aufführungen, Shakespeare und das „Kleine Gespenst“.

Programm 2019 als Download

Hier können Sie sich den aktuellen Programmflyer zum Gütersloher Sommer 2019 herunterladen.

Dabei darf nicht vergessen werden, dass die Freilichtbühne zwar das „Wohnzimmer“ des Gütersloher Sommers ist. Daneben haben sich aber –  ganz jahreszeitgemäß – gerade in den letzten Jahren erfolgreiche kleine Reihen an anderen Orten etabliert, die auf ein stetig wachsendes Publikum verweisen können: so etwa, das „Chorsingen im Park“, das der Verkehrsverein zusammen mit dem Sängerkreis Gütersloh im Stadt-Jubiläumsjahr 2000 aus der Taufe gehoben hat. Oder die kurzweiligen Führungen durch den Botanischen Garten, die Stadtführerin Barbara Weidler unter einem bestimmten Schwerpunkt-Thema in jeder Saison liebevoll vorbereitet. Seit vielen Jahren sind auch die Kleinkunstveranstaltungen auf der Dalke-Insel fester Bestandteil des Gütersloher Sommers – oder auch das Open-Air-Kino, das der Verkehrsverein alljährlich zusammen mit der Gütersloher Marketing organisiert.

Und immer noch heißt das Motto „umsonst und draußen“. Dafür sorgt seit 1999 eine Gruppe von Partnern und Förderern des Gütersloher Sommers. Nicht zuletzt sie ermöglichen, dass mindestens an jedem Sonntag vor, in und nach den Sommerferien über acht bis zehn Wochen auf der Freilichtbühne und an anderen Orten ein attraktives Programm geboten werden kann.

Anfahrt

Unsere Facebook-Gruppe

Gütersloher Sommer Mohnspark