Freigelände Mohns Park

Freizeit für alle

Ein Freizeitpark zum Nulltarif mit großer Bühne: Mohns Park im Gütersloher Norden ist ein Ort, der Nähe schafft und Behaglichkeit: Um die 2000 Menschen treffen sich hier an den Sonntagnachmittagen zwischen Juni und September, wenn das Programm des “Gütersloher Sommers” die Freilichtbühne mit ihren Konzerten “rockt”. Die Arena unter Bäumen fasziniert Akteure und Publikum gleichermaßen. Kiosk und Minigolfanlage haben dann täglich von vormittags bis in die Abendstunden geöffnet (außer bei sibirischer Kälte und Dauerregen). Auch Spielflächen und -geräte, wie zum Beispiel das Volleyballfeld, stehen für Spiel und Sport zur Verfügung. 

1904 wurde “Mohns Park” vom Verlagsbuchhändler Johannes Mohn zunächst als privater Erholungsort angelegt. Seit 1937 steht er nach Ankauf durch die Stadt der Bevölkerung zur Verfügung . Die Freilichtbühne darin hat ihre eigene Geschichte: Sie entstand nach dem Zweiten Weltkrieg auf 50 000 Kubikmetern Trümmerschutt, der aus der zerstörten Stadt in den Park gekarrt wurde. Wie viele andere Gütersloher seiner Generation erinnerte sich auch der Unternehmer Rudolf Miele, dass er als Junge die Steine zu einem riesigen Berg aufschichten half. Vielleicht pflegen die Gütersloher nicht zuletzt deshalb eine geradzu familiäre Beziehung zu “ihrer” Freilichtbühne.

1973 wurde der knapp 5,8 Hektar große Park zur Freizeitanlage ausgebaut: Sportflächen, Minigolf, Kneipp-Becken, Wasserspielplatz und andere Spielanlagen ergänzten das “grüne” Angebot und wurden stetig weiterentwickelt. Seit 2008 gehört eine Rollhockey-Anlage zum Programm. Der gesamte Mohns Park jedoch lebt von der unaufgeregten Symbiose von Natur und Gestaltung: ein Volkspark im allerbesten Sinne, ohne Barrieren, dafür mit viel Charisma.

Link: www.mopa-gt.de

Susanne Zimmermann​

Ihr Ansprechpartner bei Verkehrsverein Gütersloh e.V.

Telefon: 05241/822081

susanne.zimmermann@gt-net.de