Gleich vier Veranstaltungen am kommenden Wochenende

 

 

Prall gefülltes Wochenendprogramm beim Gütersloher Sommer

Gütersloh (vv). Passend zu den steigenden Temperaturen sorgt der Verkehrsverein für ein prall gefülltes Wochenendprogramm im Rahmen des Gütersloher Sommers. Los geht’s bereits am Freitag, 19. Juli, 20 Uhr auf der Dalkeinsel im Stadtpark: Wer wird Sieger der Sieger und gewinnt das Saisonfinale der beiden Gütersloher Poetry Slams „Slam GT“ und „Vogelfrei“? An den Start gehen beim inzwischen zehnten Gütersloher Highlander acht Poeten – die Sieger der Saison 2018/2019. Moderiert wird die Veranstaltung vom bewährten Team Niko Sioulis und Jonas Helmich.

Am Samstag, 20. Juli, 16.30 Uhr findet das erste Chorsingen im Park statt. Hier trifft man die Chorgemeinschaft „Buchfinken-Werkmeister-Harmonie auf der großen Wiese im Botanischen Garten.

Ein paar Meter weiter, im benachbarten Parkbad gibt’s am 17 Uhr ein Konzert von „Elv!s & The Hipshooters“. Er hat die Tolle im Haar, er hat den ironischen Charme und die überdimensionale Brille, er hat die strassbesetzten Anzüge und er hat auch die unverwechselbare Stimme des größten Entertainers aller Zeiten. Seitdem der Paderborner Carsten Keber vor 15 Jahren bei einem Karaoke Wettbewerb „Love me tender“ ins Mikrophon hauchte, steht mittlerweile für jeden Zuschauer fest: DER KING LEBT!

Mittlerweile füllt Keber mit seiner Band „The Hipshooters“ ganze Konzerttheater und entführt alle Besucher auf eine Zeitreise in die Ära der größten Rock’n Roll Legende aller Zeiten…..

Am Sonntag, 21. Juli, steht ab 16.30 Uhr die Freilichtbühne in Mohns Park ganz im Zeichen des Blues. Blue Terrace ist zu Gast – eine Formation erfahrener Musiker aus Hannover, die ihre Lust am Außergewöhnlichen zusammengeführt hat. Das Motto lautet: „All kind of Blues Musik“. Die große musikalische Vielfalt der Bluesmusik auf die Bühne zu bringen, liegt der Band am Herzen. Ihre intimen romantischen Balladen, mitreißende swingende Tempi und energetisch aufgeladene Grooves in einer harmonischen Mischung lassen die Auftritte zu einem Fest für die Ohren werden. Auf der Grundlage älterer und neuer Stilrichtungen des Blues zum Beispiel . Delta Blues, Chicago Blues, Soulblues, Swingblues, Jumpblues, Bluesrock verarbeiten sie bekannte und unbekannte Klassiker zu eigenwilligen und eigenständigen Interpretationen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Gütersloher Sommers ist wie immer frei.

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked *